Was ist Yoga?

Yoga ist ein Jahrtausend altes indisches Übungssystem zur Harmonisierung
von Körper, Geist und Seele.

Hatha-Yoga (= Yoga der Körperübungen) verbessert durch bestimmte Körper-
stellungen (Asanas), Atemtechniken (Pranayama) sowie Konzentrations- und
Entspannungsübungen das Körperbewusstsein und die Wahrnehmung innerer
Prozesse. Regelmäßig praktiziert kann Hatha-Yoga die Gesundheit stärken und
das Wohlbefinden steigern.

Ich unterrichte Hatha-Yoga basierend auf der Philosophie des Swami Sivananda
(1887-1963). Er war ein indischer Arzt und ein großer Yogameister.

Neben der von Swami Sivananda entwickelten Rishikesh-Reihe, einer Abfolge von 12 Asanas, fließen in meinen Unterricht oftmals sanfte Elemente aus dem Viniyoga, der sog. Yogatherapie, mit ein. Seit 2012 fesselt mich das Ashtanga-Yoga, die Powervariante unter den Yogastilen. Nach Abschluss meiner Ausbildung zur Ashtanga-Yogalehrerin (voraussichtlich 2016) werde ich zukünftig auch reine Ashtanga-Klassen anbieten können.